Skipnavigation LSB-MV

Springe direkt zu:

Deutsch-Griechischer Jugendaustausch

Berichte 2021

Deutsch-Griechische Partnertagung

„SPORT VERBINDET KULTUREN“

Deutsch-Griechische Partnertagung in Marathon

„Interkulturelle Erfahrungen ermöglichen und die Persönlichkeit von jungen Menschen stärken“ – das hat sich die Sportjugend M-V mit dem deutsch-griechischen Jugendaustausch 2022 und darüber hinaus zum Ziel gesetzt.

Für die Planung und Organisation von geförderten deutsch-griechischen Vereins- und Verbandspartnerschaften hat das Deutsch-Griechische Jugendwerk (DGJW) zusammen mit der Deutschen Sportjugend und der Hellenic Olympic Academy (EΘNOA; ausgesprochen Ethnoa) vom 27. – 31. Oktober 2021 zu einer deutsch-griechischen Partnertagung eingeladen.

Die fünftägige Partnertagung fand im griechischen Küstenort Marathon statt. Mit insgesamt 31 Anträgen, nutzten deutsche und griechische Vertreter die Möglichkeit, sich mit ihrem Partnerverein über einen Jugendaustausch ins Gespräch zu kommen. Darüber hinaus bot das Tagungsprogramm auch Zeit für Gruppenarbeiten zu einem möglichen Ablauf eines Jugendaustausches und lieferte theoretische und praktische Impulse zu Themen wie Sprachanimationen oder das Stellen eines Förderungsantrags.

Neben dem eindrucksreichen Besuch des historischen Platzes in Marathon, an dem der Legende nach der erste Marathon nach Athen begonnen hat, der Besuch des Olympic Museums und des Olympia-Sportkomplex in Athen, gab es für die Vertreterinnen der Sportjugend M-V viel Zeit, sich mit dem Vertreter des griechischen Partnervereins GS Olympia Larissa auszutauschen.

Ein gemeinsames Schutzkonzept für sexualisierte Gewalt wurde erarbeitet, welches beim Jugendaustausch 2022 Beachtung finden soll. Es wurden Ideen für Workshops festgehalten und der Ablauf des Jugendaustauschs abgestimmt und spezifiziert. Bereits im August und September 2021 fand der Fachkräfteaustausch in Schwerin und Larissa statt, bei dem sich Funktionäre beider Partner besuchten, um sich kennenzulernen und Vorbereitungen für den Jugendaustausch zu treffen.

Das Zusammenkommen bei solchen Treffen wie auch bei dieser Tagung ermöglichen nicht nur die Planung und Organisation von Partnerschaften über Landesgrenzen hinweg, sondern vertiefen auch die deutsch-griechische Freundschaft. Alle Beteiligten schätzen diese Vernetzung sehr, betrachten die entstandenen Freundschaften als Gewinn und sehen in ihr einen wertvollen Beitrag zur Jugendbildung und internationalen Zusammenarbeit.

Gemeinsam interkulturelle Erfahrungen durch vorhandene Strukturen im Sport ermöglichen – „Sport verbindet“.

Ulrike Karge
Vorstandsmitglied der Sportjugend M-V

Fachkräfteaustausch Larissa

„JuTe goes international“

 Deutsch-Griechischer Fachkräfteaustausch vom 04.09. – 08.09.2021

Unglaublich, vier Monate ist es her, dass unser erstes Online-Meeting für den deutsch-griechischen Fachkräfteaustausch mit dem Frauenbasketballteam GS Olympia Larissa stattfand. Die Stimmung war gleich on top oder wie man in Griechenland sagt: πολύ καλά (Poli Kalá). Digital liefen, wanderten und radelten wir zusammen die Strecke von Schwerin bis Larissa – unser Teamspirit war geweckt.

Im August hatte das Warten dann schließlich ein Ende: Unsere Gäste aus Griechenland kamen nach Schwerin. Es folgten fünf Tage volles Programm, eifrige Planungen, reger Austausch der Sportstrukturen sowie Ehrenamt und natürlich eine ordentliche Portion Sport bei bestem norddeutschem Wetter. Dann hieß es auch schon „Tschüss Deutschland“ und „Ja su Griechenland“.

Das Frauenbasketballteam GS Olympia begrüßte uns in Larissa mit offenen Armen und ganz viel Sonnenschein. Fünf Tage voller Impressionen in Land und Leute und die Kultur Griechenlands warteten auf uns. Der Empfang beim Vizebürgermeister für Sport Anastasiou Michalis und beim Vize Regionalgouverneur Thessalien für Sport, Kultur und Jugend Nikos Lioupas ließen Platz für Fragen und Antworten rund um das Thema Sport. Einblicke in die Kultur Griechenlands gab uns ein Besuch der Meteora-Klöster hoch über den Dächern der Stadt. Eine Führung im Diachronischen Museum nahm uns mit auf eine Reise in die Zeit der Antike. Beim Rundgang durch die Stadt Larissa konnten wir sogar noch einige Überbleibsel, z. B. ein antikes Theater von vor 1400 Jahren bestaunen.

Trotz mollig warmen Temperaturen wurde auch fleißig gesportelt: Basketball mit dem Frauenteam GS Olympia hat dem ein oder anderen von uns einen kleinen Muskelkater als Souvenir beschert und auch die Trendsportart „Pádel“ haben wir für uns entdeckt. Am letzten Tag ging es in die griechische Hafenstadt Volos. Die unglaublich vielfältige und schöne Landschaft Griechenlands brachte uns zum Staunen. Bei so einer Aussicht liefen die gemeinsame Absprache und Planung für den Jugendaustausch 2022 fast wie von selbst.

Doch nicht die überwältigende Natur war Triebkraft für das Projekt, sondern unsere Motivation, 40 Jugendlichen zwischen 15 und 22 Jahren die Chance zu geben, in die griechische Kultur einzutauchen, ihren Horizont zu erweitern, Ideen aus den heimischen Sportstrukturen auszutauschen und eine langjährige Partnerschaft mit Griechenland aufzubauen.

Die Zeit ging viel zu schnell vorbei, aber was bleibt, ist ein Koffer voller gemeinsamer Erinnerungen, deutschen und griechischen Vokabeln, neuen internationalen Freundschaften und Anreize und Vorfreude auf das nächste Jahr. Also wir sind gespannt – bis zum nächsten Sommer heißt es jetzt fleißig anpacken und planen was das Zeug hält!

Hanna Schlemminger
Juniorteam der Sportjugend M-V

Fachkräfteaustausch Schwerin

„Griechisches Flair in Schwerin“

Deutsch-Griechischer Fachkräfteaustausch

Alles begann ganz klein – mit einer Idee, die immer weitergetragen wurde und sich im Endeffekt als total genial herausstellte. Es folgten ein Jahr intensive Planung und Vorbereitung sowie online Kennlerntreffen – kurz gesagt eine ganze Menge Arbeit. Wofür? Für den Fachkräfteaustausch zwischen dem Basketballteam GS Olympia Larissa und uns, dem Juniorteam der Sportjugend MV, in Vorbereitung auf den Deutsch-Griechischen Jugendaustausch 2022.


Vom 28.08.2021 – 01.09.2021 nahmen sechs Verantwortliche aus Griechenland die Reise nach Schwerin auf sich. Begrüßt wurden unsere griechischen Gäste vom Geschäftsführer des Landessportbundes M-V, Torsten Haverland. Bei einer Stadtrallye auf zwei Rädern erkundeten wir die City und mussten uns dabei der ein oder anderen Teamchallenge stellen. Schwerin hat mehr „Berge“ als gedacht. Ein Besuch beim Oberbürgermeister, Rico Badenschier, und Mandy Pfeifer, Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Sport und Soziales, im Schweriner Rathaus, boten Einblicke in Ideen für die Unterstützung des Ehrenamtes und die Zukunft des Sportes in der Stadt.

Mit bestem Blick auf das Schweriner Schloss haben wir unsere Muckis in wackligen Ruderbooten bei der Schweriner Rudergesellschaft von 1874/75 e.V. trainiert - reingefallen ist allerdings niemand. Hier nochmal ein großer Dank an die jungen Ruderer, die uns eine Einführung ihre Sportart gegeben haben. Aber wir waren nicht nur sportlich unterwegs, auch unser Gehirnschmalz war gefragt.

Reger Austausch zum Thema Ehrenamt, Sportstrukturen in Deutschland und Griechenland und die gemeinsame Planung für den Jugendaustausch 2022 standen an. Einige Ideen für das Programm im nächsten Jahr wurden nicht nur auf dem Papier festgehalten, sondern auch gleich in der praktischen Durchführung auf die Probe gestellt. So haben wir bei einer Führung durch das Ostsee Stadion in Rostock Neues über die Geschichte und die Zukunft der Sportstätte gelernt.


Soweit bis jetzt, fünf wunderschöne, lehrreiche Tage im Schnelldurchlauf – also Fortsetzung folgt.

Hanna Schlemminger
Juniorteam der Sportjugend M-V

 

Kontakt
Martina Brockmann
Sportjugend M-V im LSB M-V
Koordinatorin Jugendarbeit im Sport
Wittenburger Str. 116
19059 Schwerin

Deutsch-Griechischer Fachkräfteaustausch

Juniorteam der Sportjugend M-V mit GS Olympia Larissa B.C.