Materialien

Hier findet ihr zahlreiche Materialien zum Thema "Prävention und Intervention von sexualisierter Gewalt im Sport". Wir empfehlen euch das Thema „Achtsamkeit und Schutz vor sexualisierter Gewalt“ schrittweise anzugehen und folgendermaßen in eurem Sportverein/ -verband (SV) umzusetzen:

 KURZFRISTIG

  • Ansprechpersonen/ Beauftragten für Prävention sexualisierter Gewalt benennen und qualifizieren (männlich u. weiblich empfohlen)
  • Ansprechpersonen/Präventionsbeauftragten im SV bekannt geben
  • eine vereinsspezifische Risikoanalyse durchführen
  • mit externen regionalen Fachberatungsstellen kooperieren
  • regelmäßig haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter schulen, die im Kinder- und Jugendsport tätig sind

 MITTELFRISTIG

  • Verhaltensregeln für einen wertschätzenden Umgang mit Nähe und Distanz aufstellen
  • einen Interventionsplan zum Umgang mit Verdachts-/Vorfällen bei sexualisierter Gewalt erstellen
  • Unterschrift aller haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter unter dem LSB-Ehrenkodex einfordern
  • Informieren über Prävention sexualisierter Gewalt (Homepage, Newsletter, Aushang, Flyer, etc.)

 LANGFRISTIG

  • Sportler und Eltern in die Präventionsarbeit einbeziehen
  • Prävention sexualisierter Gewalt bei Ansprachen, Personaleinstellungen sowie Arbeitsverträgen berücksichtigen
  • Überprüfung der Übungsleiter-/Trainerlizenz neuer Mitarbeiter: innen
  • erweiterte Führungszeugnisse von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern einsehen, die im Kinder und Jugendsport tätig sind (2 Verantwortliche zur Einsichtnahme benennen, Rhythmus der Widervorlage bestimmen)
  • Prävention sexualisierter Gewalt in Satzung integrieren oder in einer Vereinsordnung festlegen

Nachfolgend findet ihr zahlreiche Arbeitshilfen zur Umsetzung der Schritte.

Rechtsfragen im Kinder- und Jugendschutz

Handlungsleitfaden Deutsche Sportjugend