BILDUNGsbroschüre 2021

Lizenzen

Sportartübergreifend

Sportartspezifisch

AKTUELLES

Anerkennung "ProYoBi" für Übungsleiter C Breitensport Lizenz

Die Sportjugend M-V erkennt ab sofort folgende Inhalte des externen Ausbildungsprogramms ProYoBi – Yoga für Kinder und Jugendliche (75LE) für den Aufbaukurs der Übungsleiter Breitensport C Ausbildung (Profil Kinder und Jugendliche) an:

  • 4 Ausbildungswochenenden
  • 1 Lehrprobe
  • 2 Hospitationen
  • 1 Bericht über Motivation mit Kindern und Jugendlichen arbeiten zu wollen

Voraussetzung für die Teilnahme an dem ProYoBi-Ausbildungsprogramm ist eine einjährige Yoga-Erfahrung.

Für den gleichzeitigen Abschluss einer Übungsleiter C Breitensport Ausbildung sind dann nur noch notwendig:

  • sportartübergreifende Basisqualifizierung (Grundkurs)
  • Erste Hilfe Nachweis (9 LE, nicht älter als zwei Jahre)
  • Personalbogen (Mitgliedschaft Sportverein, Ehrenkodex)

Weitere Informationen und Anmeldung zum ProYobi-Ausbildungsprogramm.

Zielgruppe:

  • Erzieher*innen
  • Lehrer*innen
  • (angehende) Übungsleiter*innen
  • Lerntherapeut*innen (z.B.: Yogalehrer*innen)

Tipp: Das ProYoBi-Ausbildungsprogramm ist ebenfalls eine anerkannte Lehrerfortbildung.

Lizenzverlängerungen 2021

Von einem generellen Beschluss zur pauschalen Lizenzverlängerung wird für 2021 entsprechend der Empfehlung des DOSB (16.12.2020) zum jetzigen Zeitpunkt abgesehen.

Wir und der Landessportbund M-V e.V. haben vergangenes Jahr die Möglichkeit des DOSB zur pauschalen Lizenzverlängerung genutzt. Alle in 2020 auslaufenden Lizenzen wurden - Corona bedingt - für ein weiteres Jahr als förderfähig eingestuft. Um diese Lizenzen nun regulär - durch die pauschale Verlängerung um weitere 3 Jahre - bis 2024 zu verlängern, müssen Lizenzinhaber, wie gewohnt, 15 Lerneinheiten nachweisen.

Eure Möglichkeiten zur Lizenzverlängerung in 2021:

  1. Zentrale Fortbildungen auf Landesebene
  2. Dezentrale Fortbildungen der Kreis-/ Stadtsportbünde sowie Landesfachverbände
  3. Online-Fortbildungen unserer Kooperationspartner

Sonderanträge, mit expliziter Begründung warum in 2021 keine Teilnahme an Fortbildungen möglich ist, können hier gestellt werden.

______________________________________________________________

Keine Anerkennung von Online-Erste-Hilfe-Kursen bei der Ausstellung von DOSB-Lizenzen

Beim Abschluss sportpraktischer Lizenzausbildungen kommt es derzeit Corona-bedingt aus zwei Gründen zu Verzögerungen:

1. Präsenzzeiten für sportpraktische Lehrproben fehlen
2. Erste-Hilfe-Ausbildungsangebote fehlen

Letztere sind jedoch für den Erwerb einer Übungsleiter/Trainer-C-Lizenz nachzuweisen. Weder das Deutsche Rote Kreuz noch der Arbeiter- Samariter-Bund bieten Erste-Hilfe-Ausbildungen im Online-Format an. Dies erweckt den Eindruck, dass bei den Ausbildungsanbietern Bedenken aufgrund des fehlenden praktischen Kompetenzerwerbs bei Online-Formaten bestehen.

Zudem bestehen aus Sicht des DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund) rechtliche Unsicherheiten, denn die DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) erkennt keine Online-Erste Hilfe für Ersthelfer an. Jedoch gilt dann wenn Übungsleiter/Trainer im Verein als Ersthelfer fungieren das Regelwerk der DGUV. Vereinen, die verpflichtet sind qualifizierte Ersthelfer bereitzustellen, drohen insoweit Konsequenzen seitens des zuständigen Unfallversicherungsträgers, der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG).

Auch wenn derzeit einige Lizenzausbildungen nicht abgeschlossen werden können, überwiegt aus unserer Sicht die Handlungssicherheit unserer Vereine, Trainer und Übungsleiter gegenüber der VBG. Daher hoffen wir, dass diese Regelung auf euer Verständnis stößt. Falls nicht, nehmt einfach Kontakt zu uns auf.

______________________________________________________________

KONTAKT

Sportjugend M-V im LSB M-V
Referentin Jugendbildung
Ernestin Lauber
Wittenburger Str. 116
19059 Schwerin

Tel.: 0385 - 7617645
E-Mail: e.lauber@lsb-mv.de

KONTAKTE STADT-/ KREISSPORTJUGENDEN

KONTAKTE LANDESFACHVERBÄNDE