Veranstaltungshinweis: „Offene Gesellschaft“ im Gespräch

20.04.2017

„In welcher Gesellschaft möchtest DU leben?“ – diese Frage steht am 22. April im Mittelpunkt eines Forums von Freunden der offenen Gesellschaft im Schweriner Demmlersaal. Anhänger dieser bürgerschaftlichen Initiative, die für das politische Gemeinwesen eintritt, laden von 14 bis 18 Uhr zu einer offenen Diskussionsrunde ein. Denn: Jeder Einzelne von uns bestimmt mit, in welcher Gesellschaft wir leben wollen. Doch was ist jedem Einzelnen wichtig? Darüber will man miteinander ins Gespräch kommen: kontrovers und respektvoll, leidenschaftlich und ohne Hass. Jeder, der kommt, muss bereit sein, andere Meinungen zu akzeptieren, den anderen ausreden zu lassen und ein gemeinsames Ergebnis zulassen. Es geht um Kommunikation mit Bürgern, deren Fragen, Ängste, Meinungen und Zukunftsideen. Die Organisatoren, zu denen auch Akteure des „Aktionsbündnisses für ein friedliches und weltoffenes Schwerin“ gehören, wollen in Arbeitsgruppen u. a. über die Themen Arbeit, Bildung, Wohnen, Sicherheit, Religion, Europa und junges Schwerin debattieren und laden dazu alle Interessenten ein. Moderiert wird die Veranstaltung von Yannis Haug-Jurgan, Vertreter der Jungen Offenen Gesellschaft, begleitet von Justine Ohlhöft. Sie ist die Botschafterin der Jungen Offenen Gesellschaft für die Region MV. Die Junge Offene Gesellschaft ist das U27-Programm der Offenen Gesellschaft und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert. Justine Ohlhöft wird mit ihren Mitstreiter_innen Aktionsformate für junge Menschen entwickeln. Dazu gehören Jungendforen, Debatten, Konzerte, Theaterstücke, Barcamps, Summer-Schools, Fish-Bowls, Storytelling, Speed-Dating, Stadtführungen und Kneipenquiz. Die Initiative der Offenen Gesellschaft hat deutschlandweit bereits über 70 Veranstaltungen mit mehr als 10.000 Menschen initiiert. Zu den Gästen wird auch Oberbürgermeister Dr. Rico Badenschier gehören.

Weitere Infos/Kontakt : Thomas Littwin, Tel. 0385-55572020

Hier gehts zum Plakat

Bild1