Allgemeine Infos

Das FSJ im Sport ist als Bildungs- und Orientierungsjahr zu verstehen, dessen Ziele darin bestehen, die Bereitschaft Menschen im Alter von 15 - 26 Jahren für ein freiwilliges gesellschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung zu fördern, ihnen Einblick in ein Berufsfeld zu vermitteln, in dem sie erste berufliche Erfahrungen sammeln oder sich auch für eine ehrenamtliche Tätigkeit entscheiden können.

Den rechtlichen Orientierungsrahmen der Tätigkeiten im FSJ im Sport gibt das Jugendfreiwilligendienstegesetz (vom 01.06.2008) vor. Nach diesem führen die Jugendlichen überwiegend an Lernzielen orientierte Hilfstätigkeiten in den Sportvereinen und -verbänden aus. Ziel eines Freiwilligendienstes ist es die Bildungs-und Beschäftigungfähigkeit der Jugendlichen zu stärken, indem personelle, soziale, interkulturelle und fachliche Kompetenzen gefördert werden. Die FSJ-lerinnen und FSJ-ler sind zu deutlich überwiegenden Anteil in der pädagogischen Kinder- und Jugendbetreuung im Sport einzusetzen, um den pädagogischen Standard des Jugendfreiwilligendienstes zu wahren. Hilfstätigkeiten wie etwa Hausmeisterdienste, Küchenarbeiten, Fahrdienste, Kopierarbeiten, Mitgliederverwaltung, Reparaturarbeiten, Thekendienste u.ä. dürfen auf keinen Fall den überwiegenden Anteil der Tätigkeiten im FSJ ausmachen.

Die Sportjugend MV ist nach dem "Jugendfreiwilligendienstegesetz" von der zuständigen obersten Landesjugendbehörde als Träger für das FSJ anerkannt worden. Sie ist damit allein zuständig für die Verwaltung, Organisation und Durchführung des FSJ im Sport in MV.

Kontakt

Sportjugend M-V
Andreas Kalbe
Wittenburger Str. 116
19059 Schwerin

Tel.: 0385 -7617647
Fax.: 0385-7617631
E-Mail: a.kalbe@lsb-mv.de

FSJ im Sport-Logo